SOLDAN MOOT 2016

Der Soldan Moot erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Am vierten Durchgang nahmen 32 Teams aus 20 Universitäten teil – eine Steigerung um 68 % gegenüber dem Vorjahr. Zu lösen hatten die Studierenden in diesem Jahr einen Fall, der unter anderem Fragestellungen zur Rechtsstellung von Syndikusrechtsanwälten beinhaltete. 

Nach einer spannenden Vorrunde und einer ebenso knappen Finalrunde wurde bei der Preisverleihung am 7.10.2016 in Hannover das Team I der Universität Hamburg als Gewinner des Soldan Moot gekürt; es gewann den Soldan- Preis für die beste mündliche Verhandlung. Mit dem Preis der BRAK für den besten Klägerschriftsatz wurde das Team II der Bucerius Law School ausgezeichnet. Den Preis des Deutschen Anwaltsvereins für die beste Klageerwiderung gewann das Team I der Bucerius Law School.

Weitere Informationen zum Soldan Moot 2016 in Hannover.

FALL 2016

Hier finden Sie den Soldan Moot Fall 2016.

Fall 2016 Download

SCHRIFTSÄTZE

Bester Klägerschriftsatz: Den besten Klägerschriftsatz im Jahr 2016 verfasste das Team II der Bucerius Law School.

Bester Beklagtenschriftsatz: Den besten Beklagtenschriftsatz im Jahr 2016 verfasste das Team I der Bucerius Law School.

REGELN

Hier finden Sie die Regeln des Soldan Moots 2016.

Regelwerk 2016 downloaden

TEILNEHMENDE TEAMS

Universität Augsburg Team I und II

Universität Bayreuth Team I-III

Freie Universität Berlin Team I

Humboldt-Universität zu Berlin Team I

Universität Bielefeld Team I und II

Ruhr-Universität Bochum Team I

Universität Bonn Team I

Bucerius Law School Team I und II

Friedrich-Alexander -Universität Erlangen-Nürnberg Team I und II

Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) Team I

Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg Team I und II

Universität Hamburg Team I und II

Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover Team I und II

Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Team I und II

Universität zu Köln Team I und II

Universität Leipzig Team I und II

Universität Potsdam Team I

Universität Regensburg Team I

Eberhard Karls Universität Tübingen Team I

Julius-Maximilians-Universität Würzburg

4. HANNOVERSCHE ANWALTSKONFERENZ AM 06.10.2016

12.00 Uhr – Brown Bag Lunch und Warming up: Dr. Christian Deckenbrock, Köln und Professor Dr. Christian Wolf, Hannover
„Eine tour de raison durch das Anwaltsrecht anhand von aktuellen Fällen“

14.30 Uhr – Einführung: Tobias Freudenberg, Frankfurt a.M.

14.45 Uhr – Professor Dr. Dirk Looschelders, Universität Düsseldorf
„Das Nachbersserungsrecht und Gewährleistungsrecht beim Kaufvertrag“
mit anschließender Diskussion

15.30 Uhr – Professor Dr. Thomas Riehm, Universität Passau
„Der Einfluss von ADR-Verfahren auf die Verjährung“
mit anschließender Diskussion

16.15 Uhr – Kaffeepause

16.45 Uhr – Rechtsanwalt und ehrenamtlicher Beisitzer im Anwaltssenat des BGH Dr. Max Braeuer, Berlin
„Die Anwaltsgerichtsbarkeit – Sicherung der anwaltlichen Unabhängigkeit“
mit anschließender Diskussion

17.30 Uhr – Direktor des Bucerius Center on the Legal Profession (CLP) an der Bucerius Law School Markus Hartung, Hamburg
„Die Unabhängigkeit des Associate und die des Syndikusrechtsanwalts“
mit anschließender Diskussion

18.15 Uhr – Mitglied des Group Executive Committee und Group Director Legal, Compliance & Board Office der TUI Group Dr. Hilka Schneider, Hannover
„Aus dem Innenleben einer Rechtsabteilung“
mit anschließender Diskussion

19.00 Uhr – Willkommensempfang im Foyer der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät